Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Projekt

Titel:Möglichkeiten zur Bewertung der Wechselbeziehungen zwischen Technik, Euter und Milch mit Hilfe neuer sensortechnischer Lösungen.
Beginn:01.01.2012
Ende:31.12.2015
Koordinierendes Institut:Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V. (ATB), Potsdam
Koordinator:Sabrina Elsholz
Ansprechpartner im ATB:Reiner Brunsch
Förderung:Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf
  
Angesiedelt im Forschungsprogramm:Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung
Kurzbeschreibung:Ziel der Arbeit ist es, die Zellen in der Milch mit Hilfe von verschiedenen Methoden zu klassifizieren und zu quantifizieren, den Einfluss verschiedener Melksysteme auf das Euter und die Milchzusammensetzung zu untersuchen, um daraus Empfehlungen für gewebeschonende Melkparameter abzuleiten.
Genutzt werden sollen hier sowohl durchflusszytometrische als auch impedanzbasierte Messverfahren. Ein wesentlicher Teil der Forschung besteht dabei in der Entwicklung geeigneter Analysemethoden. Den Ausgangspunkt zur Entwicklung der Methode stellen die Grundprinzipien der zu nutzenden Messverfahren dar. Davon ausgehend soll ein Protokoll erarbeitet werden, welches optimal auf die zu untersuchenden Zelltypen sowie das Medium Milch, in welchem sich die Zellen befinden, abgestimmt ist. Die entwickelte Methode soll den Ausgangspunkt bilden für Milchanalysen in der Praxis zur Beschreibung von Wechselbeziehungen zwischen der Melktechnik, dem Euter und der Milchbeschaffenheit. Im Falle des Nachweises melktechnischer Ursachen für Unterschiede in der Milchzusammensetzung sind Parameter abzuleiten, die ein gewebeschonendes Melken ermöglichen.
Abstract:The aim of this research is to quantify and classify cells in the milk with the help of different methods and to analyse the influence of different milking systems on the udder and the composition of milk. From these results tissue-conserving milking parameters will be inferred. The used methods include flow cytometric as well as impedance-based measurement methods. A substantial part of research is to develop suitable analytical methods. The starting points are the basic principles of the measurement methods that will be applied. Based on these methods a protocol should be developed, which is optimally adjusted to the investigated cell types and the medium milk, in which these cell types are present. This method should be the basis for practical milk analyses to describe the correlation between milking technique, udder and the condition of milk. In case differences in milk composition can be detected due to different milking techniques, the parameters which allow a tissue-conserving milking must be inferred.
 

Termine

17.-18. Feb. 2020: Digitalisierung für Mensch, Umwelt und Tier, Freising

Die 40. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik in der Land-, Forst- und...

Ansprechpartner finden

Aktuell

PRIMEFRUIT ist ELER-Projekt des Montas

2. Dez. 2019: Um die Formel für den optimalen Fruchtbehang geht es in diesem EIP-Projekt, das als ELER-Projekts des Monats als vorbildliche...

15 Minuten für das Klima

29. Nov. 2019: Spontan versammelten sich heute MitarbeiterInnen des ATB zur Mittagszeit, um ihre Solidarität mit dem heutigen Fridays for Future...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de