Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Projekt

Titel:Teilflächenspezifischer Fungizideinsatz in Getreide mit Hilfe neuartiger Sensoren. Teilprojekt 1
Beginn:16.08.2012
Ende:15.08.2016
Koordinierendes Institut:Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB), Potsdam
Koordinator:Karl-Heinz Dammer
Förderung:Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Bonn
Förderkennzeichen:2814704511
Förderprogramm:Innovationsförderung
Partner:Agri Con GmbH, Jahna; proPlant Gesellschaft für Agrar-und Umweltinformatik mbH , Münster
  
Angesiedelt im Forschungsprogramm:Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung
Kurzbeschreibung:Vor dem Hintergrund immer knapper werdender Energieressourcen gewinnt der ressourcenschonende präzise Pflanzenbau immer mehr an Bedeutung. Der Einsatz von Sensoren im Produktionsprozess bietet dem Landwirt die Möglichkeit, seinen Einsatz von Betriebsmitteln zu optimieren. Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines verkaufsfähigen sensorgesteuerten Applikationssystems für Fungizide in Getreide. dabei werden sowohl die Informationen über Infektionswahrscheinlichkeiten der verschiedenen Krankheitserreger (proPlant GmbH) als auch die sehr hohe Informationsdichte der durch Sensoren erfassten aktuellen Biomasse/Pflanzenoberfläche (Agri Con GmbH, ATB) einbezogen. In dem geplanten Verbundprojekt soll die Spritzbrühemenge während der Überfahrt an die von den Sensoren erfassten Pflanzenparameter entsprechend den Vorgaben eines Expertensystems angepasst werden.
Abstract:The project aims to develop a method for on-demand application of fungicides in cereals. In this crop high savings of pesticides are to be expected when a fungicide application is controlled by a sensor. Among the crops in Europe, grain occupies the largest area.
In the joint project, the amount of spray liquid is to be adjusted to the plant parameters captured by the sensors while crossing the field, according to the specifications of an expert system. For the application systems to be developed both the probabilities of infections by various pathogens (expert system) is included as well as the very dense information on current biomass / plant surface as detected by the sensors. In comparison to a common application the amount of pesticide can be reduced. With a full sprayer tank more surface area can be efficiently treated, which reduces machine costs.
The research and development should result in transferable technology. The aim is to have commercially available technology provided by the two industrial project partners.
 

Termine

May 4, 2020: Virtual Meeting - INI2020 in Berlin (originally scheduled for May 3-7, 2020)

For Covid-19 updates concerning the 8th Global Nitrogen Conference of the...

Abgesagt: 9. Mai 2020: FORSCHEN. ENTDECKEN. MITMACHEN.

Aufgrund der aktuellen Gefährdungssituation durch das Corona-Virus COVID -19...

Abgesagt: 12. Mai 2020 - 26. CBA-Workshop, Göttingen

Wegen der Corona-Pandemie kann der 26. Workshop Computer-Bildanalyse in der...

Ansprechpartner finden

Aktuell

Eben erschienen: "Experimentelle Pflanzenökologie"

28. Feb. 2020: Die Autoren Rainer Matyssek, emeritierter Professor für Ökophysiologie der Pflanzen an der TU München, und ATB-Wissenschaftler Werner...

Potsdamer Kongresspreis 2019 für INSECTA

21.02.2020: Im Rahmen einer festlichen Gala im Kongresshotel am 20. Februar wurde das Team des ATB um Dr. Oliver Schlüter für die INSECTA2019 mit dem...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de